Stillettos gehören zu den Schuhtrends Frühling 2014- Foto: © Emilio Labrador / flickr.com -

Jetzt, wo auch die allerletzten Winter-Sales aus und vorbei sind, können wir die neue Ware für den Frühling bestaunen. Gerade bei Schuhen wird die eine oder die andere Fashionista in die Versuchung geführt sich Neues zuzulegen, denn die Schuhtrends für den Frühling 2014 unterscheiden sich stark von ihren Vorgängern. Gewiss, allen Trends muss man nicht folgen, aber man kann sich zumindest über sie informieren und vielleicht findet man so darunter das passende Model für sich, denn von Schuhen, genauso wie von Taschen kann man nie genug haben.

1. Flache Hierarchie

Der wahrscheinlich erfreulichste Trend aus der Sicht unserer Füße ist das Comeback der flachen Sohle. Was schon im letzten Sommer als Tendenz angekündigt wurde und auf vielen Fashion Weeks zu sehen war, setzt sich in diesem Jahr fort. Es sind nicht mehr nur die Loafers oder Sneakers, die flach und angesagt sind, nein, flache Sohle findet man jetzt bei fast allen Modellen. Ob androgyne Brogues, Plateau-Variationen mit 90ern Touch oder auch elegante Pumps – der Absatz darf ruhig fehlen, unserer Eleganz tue es keinen Abbruch, so die Designer.

2. Spitz

Auch wenn der Absatz flacher wird, bleibt die Spitze scharf und schmal. Das macht den Schuh elegant und feminin. Die vielbeliebten Pumps aus dem Ende der 90er Jahren kehren modifiziert zurück und im Sommer erwarten uns wohl spitze Stilettos. Bis dahin trägt die Frau extrem spitz zulaufende Balerinas oder Pumps mit einem Pfennigabsatz, gerne lackiert und ohne viel Schnickschnack. Dezent, puristisch und elegant – so lautet das Motto der Frühlingschuhe.

3. Es wird dick

Während es vorne immer spitzer wird, werden die Absätze immer dicker. Die blockartigen Absätze ersetzen bei den meisten Highheels die dünnen Stiftabsätze und sorgen für mehr Gehbalance. Besonders interessant sind dabei Absatzformen, die von hinten schmal und von der Seite dick aussehen. Dick wird auch die Sohle  – das Plateau feiert sein Comeback, hält sich aber immer noch in Grenzen. Bis zu 5 Zentimeter dick kann die Sohle sein, viele Designer verzieren die Plateaus mit Steinen, Blumen oder Holzschnitten. So wird das Plateau samt Absatz zum Hingucker.

4. Farben

Bei den Farben gibt es drei Trends: Neutral, Knallig und Metall. Die eleganten Schuhmodelle vereinen meistens neutrale Farben wie Schwarz, Weiß und Nude mit auffälligen Details in Orange, Lime oder Marineblau. Auch see through liegt im Trend: ein Schuh mit klaren Linien und fast schon architektonisch anmutender Form mit durchsichtigen Plastikeinsätzen ist zurzeit der Liebling viele Designer.

Während es bei High Heels minimalistisch und fast schon geometrisch zugeht, können Loafers und Balerinas nicht shimmernd genug sein. Stoffe in Metalloptik sind bei alltäglichen Schuhmodelen wie den Loafers oder Sneakers gerade sehr angesagt und geben dem Outfit einen Touch Extravaganz.